SPDqueer SH

Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung

Allgemein

EHE FÜR ALLE

Nach langem Kampf – endlich Gleichberechtigung!

Zum heutigen Beschluss des Bundestages zur Öffnung der zivilrechtlichen Ehe für gleichgeschlechtliche Paare erklärt die Bundesvorsitzende der SPDqueer – Arbeitsgemeinschaft der SPD für Akzeptanz und Gleichstellung, Petra Nowacki:

Der Beschluss des Deutschen Bundestags, die Ehe für gleichgeschlechtliche Paare zu öffnen, ist ein historischer Meilenstein für den gesellschaftlichen Fortschritt in Deutschland.

Die Eheöffnung ist das Ergebnis eines ausdauernden und stetigen Kampfes von Aktivistinnen und Aktivisten und Bürgerrechtsbewegungen der queerpolitischen Community. Der Forderung nach der Eheöffnung erheben auch die SPD und die SPDqueer schon seit langer Zeit, weil es eine Frage der Gerechtigkeit ist, nicht durch eine „Ehe zweiter Klasse“ diskriminiert zu werden.

Bei allen gleichstellungsrelevanten Themen hat die Union in dieser Legislaturperiode wichtige Gesetzesvorhaben blockiert, so auch die Ehe für alle. In dieser Woche hat die SPD die Abstimmung im Bundestag durchgesetzt. Es ist gut, dass die Abgeordneten des Deutschen Bundestages heute frei nach ihrem Gewissen abstimmen konnten und die zivilrechtliche Eheschließung für gleichgeschlechtliche Paare geöffnet wurde.

Diese Woche hat gezeigt, dass die SPD und Martin Schulz Garanten für eine fortschrittliche Gleichstellungs- und Gesellschaftspolitik sind. Die SPDqueer wird weiterhin die Basisarbeit dafür leisten, dass die SPD auch in Zukunft der Motor für die Entwicklung fortschrittlicher Positionen in der Queerpolitik bleiben wird. Es gibt noch viel zu tun! Aber heute feiern wir erst einmal! Wir haben nach den vielen Jahren allen Grund dazu!

Mitgliederinformation

Aufruf zur Teilnahme an der CSD-Parade am 08. Juli 2017 in Kiel


Liebe Genossinnen und Genossen,

am 08. Juli 2017 findet in Kiel der alljährliche CSD statt. 


Lesben, Schwule, Bi- und Transsexuelle erinnern damit an den ersten bekannt gewordenen Aufstand von Homosexuellen und anderen sexuellen Minderheiten gegen die Polizeiwillkür in der New Yorker Christopher Street. An diesem Tag demonstrieren wir einerseits für gleiche Rechte, gegen Diskriminierung und Ausgrenzung, aber feiern auch das bisher Erreichte. Noch immer erfahren Menschen Ablehnung, Diskriminierung und auch Gewalt aufgrund ihrer sexuellen Orientierung – auch bei uns in Deutschland. Hier haben wir noch viel Aufklärungsarbeit vor uns. Aber wir haben auch viel erreicht – besonders in den letzten Tagen und Wochen.

Vollständige Rehabilitierung der nach §175 verurteilten homosexuellen Männer.
Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare.
Wenn das kein Grund zum Feiern ist!


Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten können zu Recht stolz auf das Erreichte sein.
Es waren unsere Minister und Abgeordnete, die sich dem Unrecht der nach §175 Verurteilen angenommen haben und für ihre Rehabilitierung gekämpft haben.
Die SPD war es auch, die sich jahrelang für die Öffnung der Ehe eingesetzt hat. Sei es in den Landesparlamenten, im Bundesrat oder im Bundestag. 


Wir alle wissen, dass die vier Jahre große Koalition nicht leicht für uns waren und es unseren Abgeordneten sicherlich alles andere als leicht fiel, aus Koalitionszwang gegen Eheöffnungsanträge der Opposition zu stimmen. Auch wir als AG waren mehr als einmal enttäuscht. Das haben wir auch mehrmals zu Ausdruck gebracht. Unser letzter Aufruf blieb bei den meisten MdLs, MdBs und Landesparteivorstandsmitgliedern leider ungehört. Zumindest gab es nur 4 Reaktionen! 

Sei es drum. Das muss zu einem späteren Zeitpunkt aufgearbeitet werden. Nun haben wir es aber zusammen mit den Grünen und Linken geschafft!!! Die Ehe für alle kommt – und das mit und Dank der SPD. Darauf können wir mächtig stolz sein. Lasst uns das auf dem CSD mit einer starken Fußtruppe zeigen und feiern. Bringt alles mit was ihr an Fahnen habt und lasst uns damit zeigen, dass wir stolz auf unsere Partei und das Erreichte sind!

 

Start des Demonstrationszuges ist um 12.00 Uhr am Asmus-Bremer-Platz in Kiel

Mit solidarischen Grüßen,  🏳🌈
Maik Grill – Landesvorsitzender
René Reincke – Stellvertretender Landesvorsitzender
Dr. Karl-Heinz WeberStellvertretender Landesvorsitzender
Renate Brunkert – Beisitzerin des Landesvorstandes
Nicolas Jähring
Beisitzer des Landesvorstandes
Christian Liebl
Beisitzer des Landesvorstandes
Tiemo Olesen
Beisitzer des Landesvorstandes